Touch

Was ist Touch Rugby überhaupt?

Touch Rugby ist eine an die ursprüngliche Form des Rugbys angelehnte Mannschaftssportart aus Australien, lediglich ohne harten Körperkontakt. Immer mehr Vereine und Sporttreibende lassen sich von der raffinierten Alternative zum Vollkontaktsport begeistern. So bietet auch die Eintracht seit Anfang 2021 Touch Rugby im Verein an.

Touch Rugby, kurz „Touch“ genannt, ist eine Ballsportart, die konträr zum traditionellen Rugby ohne harten Körperkontakt auskommt. Viel eher stehen schnelle und taktische Spielzüge sowie ein strategisch gelungenes Teamspiel im Fokus. Insofern verlangt Touch den Spielenden nicht nur körperliche Fitness ab, sondern setzt auch Teamplayer-Eigenschaften, eine sportliche Weitsicht sowie Kommunikation auf dem Platz voraus. Den Mannschaftskonstellationen, Fitnesslevels und Altersvorgaben sind keine Grenzen gesetzt – Touch ist ein Ballsport für die Breite. Ob in Frauen-, Männer- oder Mixed-Teams, alle können gemeinsam auf dem Feld stehen. Bei deutschen Turnieren spielen die Adlerträger in gemischten Teams, auf der internationalen Bühne stellt Deutschland aber auch reine Frauen- und Männermannschaften auf.

Die neu entstandene Sparte der Rugbyabteilung freut sich stets über neue Mitspieler, die das Adlerteam bereichern und bei anstehenden Turnieren unterstützen wollen. Von regionalen Ereignissen, über die Deutsche Meisterschaft bis hin zur Weltmeisterschaft ist alles dabei. Erfahrungen im Bereich Rugby sind dabei nicht nötig.

Ein schnelles Spiel mit klaren Regeln

Die Sportart rund um den ovalen Ball zeichnet sich vor allem durch seine Schnelligkeit aus. Entsprechend wurde ein Regelwerk formuliert, dass auf flinke Laufwege und gezielte Pässe abzielt und ein schnelles Spielgeschehen garantiert. Jedes Team positioniert zu Beginn sechs Spieler auf dem 50 x 70 Meter großen Spielfeld, auf der Auswechselbank warten bis zu acht weitere Mitspieler, um im fliegenden Wechsel zum Einsatz zu kommen. Die Mannschaft, die am Ende der Partie mehr Versuche, sogenannte „Tries“ erzielt hat, gewinnt. Versuche werden erreicht, indem die Angreifer-Mannschaft den Ball hinter der gegnerischen Punktlinie ablegt und vorher nicht von der Verteidiger-Mannschaft berührt und somit gestoppt wurde. Das Team im Ballbesitz kann maximal sechs Angriffe spielen, dementsprechend dürfen sie nur maximal fünf „Touches“ (Berührungen) von der gegnerischen Mannschaft bekommen bevor sie punkten müssen. Nach dem sechsten Touch erhält die andere Mannschaft den Ball und wechselt von der Abwehr in den Angriff. Ein Touch wird gezählt, sobald die Person mit Ballbesitz am Körper oder Ball durch den Gegner sachte berührt wurde. Eine weitere Besonderheit ist, dass der Ball nur nach hinten gepasst werden darf.

Trainingszeiten (ab 09.01.2022)

WochentagUhrzeitOrt
Mittwoch19.00-21.00 UhrEintracht Standort West (Nied)
Freitag18.30-20.30 UhrEintracht Standort West (Nied)
Sonntag - Social Game15.30-17.30 UhrEintracht Standort West (Nied)

Kontakt 

Sylvia Parmentier
touch@eintracht-rugby.de

0 Artikel im Warenkorb