27.12.2008

"Neue" Weihanchtsfeier erfolgreich

Die diesjährige Weihnachtsfeier der Rugbyabteilung stand gleich mehrmals unter einem neuen Stern.
Neu war die „Location“ mit dem Restaurant „Blau-Gelb“ im ehemaligen Buga-Gelände von Frankfurt. Das griechische Restaurant war von der Größe her ideal und sein Besitzer Georgios Ichtiaris zeigte sich erfahren genug um die Rugby-Weihnachtsfeier händeln zu können.
Neu war die Planung für die Weihnachtsfeier, die bereits im Januar dieses Jahres begann und so nach und nach zu einem stimmigen Konzept ausgebaut wurde.
Auch neu die Einladung, die in diesem Jahr gemeinsam mit der „Pro-Sports GmbH“ gestaltet wurde und somit allen signalisierte: Hier kommt was neues!
Schlussendlich Neu die aktive Beteiligung der Ultimate-Frisbee, die mit ihrem Motto „20iger Jahre“ einen farbigen Kontrastpunkt in der Feier setzten.
Nach einer kurzen Begrüßung der ca. 130 Gäste durch den Abteilungsleiter Marko Deichmann übernahm „Higgi“ Volkmann das Mikrofon und führte die Gäste durch den weiteren Abend.
Zum Nachtisch begann der Teil der Ehrungen. Zunächst wurden neue Rugby-Spielerinnen und –Spieler mit dem Vereinspolo geehrt. Analog dazu hatten sich die Frisbees diverse „Socken-Ehrungen“ für verdiente Mitglieder ausgedacht. Danach stand die traditionelle Verleihung des Clubjackets auf dem Programm. Dieses erhielt in diesem Jahr „Oldie“ Richard Hefner. Richard engagiert sich seit Jahren speziell im Trikot-Sponsoring und hat die Damen- wie auch die Herrenmannschaft schon mehrfach mit Trikots und weiterem Zubehör ausgestattet. So beschenkte er in diesem Jahr die Damen mit einem Bademantel und die Herren erhielten eine Krawatte.
So folgte dann auch gleich der nächste Höhepunkt die Verleihung des Hauptpreises der Tombola, diesmal gestiftet von der Praxis für Zahnheilkunde Leister und Schulz, die auch die Damenmannschaft unterstützen. Die Wii-Station ging zur freudigen Überraschung an Martin Zöllner, den 1. Reihe Stürmer und Vater zweier Kinder. So sei an dieser Stelle nochmals allen Tombola-Spendern gedankt, die dazu beitrugen, dass viele schöne und attraktive Geschenke zusammenkamen. Dank auch an Corinna Völker und Tommy Schwarz, die sich für die Organisation der Tombola verantwortlich zeigten.
Mitternacht war längst erreicht, als Higgi endlich die „Sonntagsband“ ankündigen konnte, die sogleich mit fetziger Musik, alle von den Sitzen holte und für eine volle Tanzfläche für die ganze Zeit ihres Auftrittes sorgten. Doch dem nicht genug, legte anschließend DJ Steffen auf  und die „Weihnachtsparty“ tobte bis ca. 4:00 Uhr am Morgen. Als dann gegen 5:00 Uhr die letzten „Blau-Gelb“ verließen, war eine rund herum gelungene Feier zu Ende gegangen. So sei an dieser Stelle nochmals allen Dank ausgesprochen, die zum Gelingen der Weihnachtsfeier beigetragen haben. Dank natürlich auch an Georgios Ichtiaris und seinem Team, die mit Engelsgeduld und Freundlichkeit alle durch den Abend begleiteten.

0 Artikel im Warenkorb