28.04.2022
Rugby

Für Nationalmannschaften nominiert

Insgesamt drei Adlerträger wurden in den deutschen Kader berufen. Während Jörg Schloßmacher und Mark Davidson für die EM im Touch Rugby nominiert wurden, erhielt Meike Hedderich eine Länderspiel-Einladung.

Vom 2. bis 6. August finden in Nottingham, England die Europameisterschaften im Touch Rugby statt. In den Kader des deutschen Mens-Open-Teams wurden gleich zwei Adlerträger berufen. Für Jörg Schloßmacher ist es nach den Teilnahmen 2016 in Jersey und 2018 ebenfalls in Nottingham bereits die dritte EM-Teilnahme. Im Mixed-Open-Team nahm er darüber hinaus bereits 2015 an der Weltmeisterschaft in Coffs Harbour teil. Im Nationalkader ist Schloßmacher also kein Unbekannter.

Ebenfalls für das Mens-Open-Team nominiert ist Mark Davidson, der besonders stolz auf seine Berufung sein kann. Erst seit zwei Jahren ist der Adlerträger im Touch Rugby aktiv - und direkt flatterte eine EM-Nominierung ins Haus. Seinen großen Erfahrungsschatz sammelte er zuvor im klassischen 15er-Rugby.

Für den Spielkader der 15er-Nationalmannschaft der Damen wurde Meike Hedderich nominiert. Im Rahmen der European Trophy treffen die deutschen Damen am Samstag, 30. April, 17 Uhr, auf Portugal. Nach langer Corona-bedingter Pause kehrt die 15er-Nationalmannschaft des Deutschen Rugby-Verbandes (DRV) in den Spielbetrieb zurück und so trägt auch Meike Hedderich wieder das Nationaltrikot. Die Mannschaft geht jedoch nicht unvorbereitet in die Partie: Um für die Partie gegen Portugal gewappnet zu sein, fand über Ostern ein Lehrgang in Heidelberg statt.

  • #Rugby
  • #Touch

0 Artikel im Warenkorb