31.05.2022
Rugby

Erfolg auf voller Länge

Im Freundschaftsspiel gegen die niederländischen Eindhoven Lions gewinnt die SG Rhein-Main 94:0.

Die offizielle Saison in der 15er-Bundesliga und der 7er-Liga Nord-West ist vorüber und die Adlerinnen von Eintracht Frankfurt bzw. die Damen der SG Rhein-Main konnten jeweils einen guten zweiten Platz belegen. Zum Abschluss dieses fordernden Jahres empfing die SG Rhein-Main am Samstag, dem 28. Mai, die Spielerinnen der Eindhoven Lions zu einem Freundschaftsspiel im Rahmen eines international angehauchten Spieltages an der Niddakampfbahn. 

Vor dem Zusammentreffen einigten sich die beiden Teams darauf, das Spiel mit jeweils 13 Spielerinnen und mit einer Länge von 3 x 20 Minuten zu absolvieren. Mit der Unterstützung einiger Spielerinnen vom RC Antwerpen, die ebenfalls zu Gast waren, konnten so zwei mehr als spielfähige Teams zusammengestellt werden. Für die SG Rhein-Main lag der Fokus darin, neue Spielerinnen mit ihren Positionen vertraut zu machen, das Zusammenspiel zu verinnerlichen und am wichtigsten: Spaß an einem druckbefreiten Spiel mit fairen und motivierten Gegnerinnen zu haben.

Von Anfang an ein starker Auftritt

Von der ersten Minute an hatte die SG Rhein-Main das Spielgeschehen im Griff und ließ kaum einen Angriff zu, der länger als zwei Phasen anhielt. Folglich fiel der erste Versuch durch Corinna Völker bereits nach wenigen Minuten und ließ danach den Damm brechen. Sowohl mit starken Sturmphasen, als auch mit einem sauberen Zusammenspiel in der Hintermannschaft brach die Spielgemeinschaft ein ums andere Mal durch die gegnerische Verteidigung. Auch die Standardsituationen wurden von der Heimmannschaft klar dominiert und so bot sich die Möglichkeit auch neuen Spielerinnen viel Spielzeit auf noch unbekannten Positionen zu geben. Unter anderem feierten Estelle Laudensack und Fabienne ihr Sturm-Debüt auf der Flanker-Position und Neuzugang Marine Bouge stand zum ersten Mal in Grün-Rot auf dem Platz. 

Nach 60 harten Minuten in der Nachmittagshitze und insgesamt 16 Versuchen endete das Spiel mit einem verdienten 94:0 für die Spielgemeinschaft aus Rhein-Main. Über ihren Debütversuch durfte sich zudem Anna Meindl freuen, die nach einem souveränen und blitzschnellen Durchbruch zwei Minuten nach Beginn des letzten Drittels, und neu auf der Innen-Position ins Malfeld eintauchen konnte. Neben ihr punkteten außerdem Corinna Völker, Leonie Buch, Estelle Laudensack, Pia Richter, Sophie Brakemeier und Lise Neubeck. Die Erhöhungen trafen Pia Richter und Estelle Laudensack.

SG Rhein-Main - Eindhoven Lions 94:0

Für die SG Rhein-Main spielten: 1 Ivana Pernar - 2 Marine Bouge -  3 Kristina Lurz - 4 Rosa Aumiller -  5 Sophie Brakemeier - 6 Katharina Schädlich -  7 Estelle Laudensack -  9 Leonie Buch - 10 Corinna Völker - 11 Lise Neubeck  - 12 Pia Richter - 13 Liv Ohlig - 14 Anna Meindl - 16 Kristina Heinrich - 17 Fabienne Stock - 18 Billie Castle - 19 Sarah Schwarz

  • #Rugby

0 Artikel im Warenkorb